Kombination aus codefreiem Design und Individualisierungs-Fähigkeiten

Durch die Integration der Tools PSoC Designer 5.0 und PSoC Express von Cypress können Designer ihre Projekte im codefreien Modus beginnen und für die anschließende Feinabstimmung auf die C-Sprache übergehen.

Cypress stellt mit PSoC Designer 5.0 die erste Designumgebung vor, die die codefreie und die Hochsprachen-Programmierung in einem Paket zusammenfasst. Hierzu hat Cypress das visuelle Embedded-System-Designtool PSoC Express mit der komplett ausgestatteten PSoC Designer Software kombiniert. Anwender können ihr Projekte visuell nach dem Drag-and-Drop-Prinzip (System-Ebene) beginnen und anschließend auf das codebasierte Design mit der C-Sprache (Chip-Ebene) übergehen, um es zu verfeinern und individuell auszugestalten.

Abgesehen von der Integration der Funktionalität von PSoC Express schließt PSoC Designer 5.0 auch die leistungsfähigere Version 9.61 des HI-TECH C-PRO-Compilers für das PSoC-Mixed-Signal-Array ein. Der Compiler bietet einen neuen »Lite«-Modus, den Designer kostenlos nutzen können. PSoC Designer 5.0 kann kostenlos auf der Cypress-Homepage heruntergeladen werden.
 
PSoC Designer 5.0 verfügt über eine Vielzahl von Upgrades, die die Benutzerfreundlichkeit verbessern und gewährleisten, dass Embedded-Design-Ingenieuren eine Kombination aus Tool, Interface und Komponenten zur Verfügung steht. Damit lassen sich komplexeste Designs abwickeln und gleichzeitig die Effizienz der verwendeten PSoC-Bausteine maximieren.

Unter anderem wurden die GUI-Features (Graphical User Interface) auf der Grundlage erfolgreicher Methodiken aus dem Softwarebereich verbessert. Fast jedes Fenster kann in der Applikation an den Entwicklungs-Arbeitsbereich angedockt und mit Reitern je nach Bedarf verborgen oder angezeigt werden bzw. als unabhängige Fenster floaten und in Umgebungen mit mehreren Displays zum Einsatz kommen.