IPextreme mit neuem Repräsentanten in China

Um die weltweite Vertriebs-Expansion voranzutreiben, hat IPextreme einen Vertrag mit dem chinesischen Anbieter von SoC-Design-Lösungen S2C unterschrieben.

S2C vertreibt ab sofort IPextremes Portfolio, das IP von führenden Halbleiter-Unternehmen beinhaltet. »Unser IP-Portfolio, inklusive des ColdFire-32-Bit-Mikroporozessor- und USB-2.0-Hub, eignet sich sehr gut für den Kunden-orientierten chinesischen SoC-Markt«, sagte Jerry Ardizzone, Vice President Worldwide Marketing ans Sales von IPextreme. »Wir haben uns wegen ihren den IP-Integrations-Prozess-unterstützenden FPGA-Tools sowie deren guten Kenntnissen über den chinesischen Markt für S2C entschieden.«