Instrumentenverstärker: genau und sparsam zugleich

Texas Instruments produziert mit dem INA333 einen Null-Drift-Messverstärker, der sich für eine Vielzahl von Präzisions-Low-Power-Anwendungen wie tragbare medizinische Handheld-Geräte, Wägeinrichtungen und Datenerfassung eignet.

Der Baustein arbeitet intern mit einem proprietären Switched-Kondensator-Filter und koppelt auf diese Weise störende Schaltimpulse aus. Im Ruhezustand benötigt er einen Strompegel von 75 µA und kann dabei mit Spannungen bis herab auf 1,8 V betrieben werden. Die Offset-Spannung ist mit 25 µV, die Offset-Drift mit 0,1 µV/K angegeben.

Ausgeliefert wird der INA333 in einem DFN-8-Gehäuse. Er soll noch im 3. Quartal 2008 lieferbar sein und wird für 1,80 Dollar bei einer Abnahmemenge von 1000 Stück verkauft.