Infineon: Transceiver für Samsung-Handys

Infineon Technologies wird Samsung mit den CMOS-Single-Chip-Transceivern der SMARTi-PM-Familie beliefern.

Samsung setzt den Quadband-Chip »PMB 6272« für GSM/GPRS/EDGE-850/900/1800/ 1900-Netze in den neuen EDGE-Mobiltelefonen ein, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2006 auf den Markt kommen. Mit SMARTi PM benötigt der komplette Funkteil eines GPRS/EDGE-Mobiltelefons im Vergleich zu bestehenden Lösungen 50 Prozent weniger Platz und 30 Prozent weniger Bauelemente.

»Mit den in 130-nm-CMOS-Technologie produzierten Transceivern ist Infineon seinen schärfsten EDGE-Konkurrenten um etwa sechs Monate voraus«, sagt Chris Taylor, Director RF und Wireless Components von Strategy Analytics. Die SMARTi-PM-ICs nehmen eine Fläche von 5,5 x 6,5 mm ein und verfügen über eine Standard-I/Q-Schnittstelle, so dass sie sich mit den EDGE-Basisband-Chips der etablierten Hersteller kombinieren lassen.

2005 hat Infineon mehr als 200 Mio. HF-Chips für Mobilgeräte verkauft. Damit ist das Unternehmen der führende Anbieter von Halbleitern dieses Typs. Samsung konnte im Jahr 2005 insgesamt 103 Millionen Telefone absetzen – davon 76 Millionen für GSM-Netze – und ist damit nach Angaben von Strategy Analytics die Nummer 3 im globalen Mobiltelefongeschäft.