<img src="fileadmin/video.gif" border="0"> Cirrus Logic kündigt herbstliche Produktoffensive an

Traditionell hält sich das Management kurz vor der Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen bedeckt, doch im Fall Cirrus Logic wollte CEO und President Jason Rhode zumindest nicht ausschließen, dass es im laufenden Geschäftsjahr gelingen könnte, in die Nähe der 200-Mio.-Dollar-Umsatzgrenze zu kommen.

Für das erste am 1. April 2009 beginnende Quartal hatte Cirrus Logic ein Plus von 7 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres gemeldet, die Zahlen für das 2. Quartal werden am 22. Oktober bekannt gegeben.

Das erklärte langjährige Ziel des Managements liegt nach Angaben von Rhodes bei einem jährlichen Zuwachs von 15 Prozent, das Ziel für den Operating Profit bei jährlich 20 Prozent. Auch nach der erfolgreichen Übernahme von Apex im Juli letzten Jahres liegt das Hauptgewicht des Geschäfts von Cirrus Logic mit 60 Prozent bei Audio-Lösungen, der Umsatzanteil mit energierelevanten Industrielösungen liegt derzeit bei 40 Prozent. Etwa 20 Mio. Dollar davon entfallen auf Apex-Produkte, die vor allem dem effizienten Energiemanagement dienen.

Nicht völlig ablehnend steht Rhodes dem aktuellen Trend bei Audio-Spezialisten gegenüber, in das Geschäft mit MEMS-Mikrophonen einzusteigen, wie es vor kurzem Analog Devices getan hat, oder Wolfson für diese Woche ankündigte. Der Cirrus Logic Chef stellte aber gleichzeitig klar, dass das Thema MEMS-Mikrophone derzeit keine hohe Priorität für ihn hat.

Bereichern wird Cirrus Logic sein Produktspektrum dagegen in Kürze mit seinem bislang leistungsfähigsten Audio-SOC, der speziell auf Audioverstärker-Anwendungen zielt. Zu den kommenden Produktneuheiten zählt auch ein digitaler Audio-Empfänger mit integrierter Samplingraten-Umsetzertechnologie und sehr guter Jitterunterdrückung. Komplettiert wird das Neuheitentrio durch die Vorstellung eines PWM-ICs mit dem branchenweit höchsten Ausgangsstrom zur Ansteuerung von Gleichstrommotoren im mittleren Leistungsbereich (mit oder ohne Bürsten).