HDMI/DVI-Schalter

Der neue Baustein MAX4929E von Maxim ist ein niederfrequenter 2:1-Schalter, der für HDMI/DVI-Anwendungen ausgelegt ist. Er übernimmt die hierbei ggf. nötige Pegelanpassung und -begrenzung ohne Inanspruchnahme weiterer Komponenten.

Hierzu stehen drei unabhängige (bis 15 kV) ESD-geschützte Spannungseingänge zur Verfügung. Als 2:1-HDMI/DVI-Schalter eignet sich der Baustein für den Stand-alone-Einsatz in HDTV-Empfängern und Monitoren. In Kombination mit dem 2:1-TDMS-Schalter MAX4886 eignet sich der MAX4929E sogar für den Aufbau einer kompletten Multiplexerlösung, die zwei HDMI/DVI Videoströme über einen Port leitet. Das Duo eignet sich somit für den Einsatz in Anwendungen für Unterhaltungselektronik und PC wie HDTV, digitale Projektoren und andere Videogeräte.

Der Baustein unterstützt Signalpegel zwischen 4,5 V und 5,5 V und bietet mit zwei Enable-Eingängen optionalen Betrieb im normalen oder hochohmigen Modus. Das ermöglicht die Steuerung zweier MAX4929E mit nur einem Steuerbit, was einem 4:1-Schalter gleichkommt. Der MAX4929E benötigt eine Versorgungsspannung von 5 V, ist für Betrieb im Temperaturbereich zwischen -40 °C und +85 °C ausgelegt und steckt in einem 20-poligen QSP-Gehäuse oder einem Platz sparenden (ebenfalls 20-poligen) TQFN-Gehäuse, das 4 mm x 4 mm mist. Als Stückpreis (ab 1000 Stück) gibt Maxim 0,85 Dollar (fob USA) an.