Gleichzeitige Abtastung und Wandlung von zwei Kanälen

Austriamicrosystems erweitert mit der Einführung des AS1545 sein Portfolio an Hochgeschwindigkeits-A/D-Wandlern. Er verfügt über 12 bit Auflösung an jedem der beiden unabhängigen A/D-Wandler-Kanäle.

Bei einer Wandlungsrate von 1 MS/s und mit einer internen 2,5-V-Referenz verbraucht der AS1545 lediglich 5,5 mA. Im ausgeschaltenen Zustand sinkt der Versorgungsstrom bis unter 1 µA.

Die zwölf Eingangskanäle können per Software entweder als sechs Single-ended-Kanäle oder als drei voll differenzielle bzw. pseudodifferenzielle Paare pro A/D-Wandler konfiguriert werden. Das Wandlungsergebnis beider A/D-Wandler ist entweder gleichzeitig auf getrennten Datenleitungen verfügbar oder nacheinander auf einer Datenleitung, falls nur ein einziger serieller Anschluss vorhanden ist. Zusätzlich besitzt der AS1545 einen Aufwärts-/Abwärtszähler für die Zählung von Umdrehungen sowie ein Richtungs-Bit und Informationen über die Quadratursignalphasen.

Der Wandler kann mit einer einzigen Versorgungsspannung zwischen 2,7 und 5,25 V betrieben werden und weist eine Vdrive-Funktion (Interface Drive Voltage) auf, wodurch die serielle Schnittstelle direkt und unabhängig von der Versorgungsspannung des A/D-Wandlers mit 3-V- oder 5-V-Prozessorsystemen verbunden werden kann. Er kann über eine schnelle SPI/QSPI/Microwire- oder DSP-Schnittstelle angesprochen werden.

Der Baustein eignet sich für einen analogen Eingangsspannungsbereich bis zur vollen Betriebsspannung (»Rail-to-Rail«), der zulässige Eingangsspannungsbereich (Common Mode Input Range) der Analogeingänge reicht ebenfalls bis »Rail-to-Rail«. Die interne 2,5-V-Referenz kann übersteuert werden, falls eine externe Referenz bevorzugt wird.