Freescale: Prozessor mit sechs DSP-Kernen für LTE

Der neue MSC8156 von Freescale Semiconductor ist ein Prozessor, der mit sechs SC3850-Kernen der StarCore-Architektur ausgestattet ist. Daneben sitzt noch der MAPLE-B-Accelerator (Multi Accelerator Platform Engine), der aus zwei konfigurierbaren RISC-Engines besteht.

Dank dieser Schaltungen ist es dem MSC8156 möglich, die Standards 3G-LTE, TDD-LTE, TD-SCDMA und WiMAX sowie die Symbolraten von HSPA und HSPA+ zu unterstützen. Neben den 4 MByte Speicher sind noch Schnittstellen zum Anschluss an DDR3-Speicher, zwei serielle RapidIO-Ports, ein PCIe-Port und zwei 1G-Ethernet-Schnittstellen integriert.

Zu dem Baustein steht die Eclipse-basierende IDE CodeWarrior von Freescale zur Verfügung. Freescale will seinen Alpha-Kunden Muster des MSC8156 im ersten Quartal 2009 zur Verfügung stellen. Das Unternehmen will zwei Versionen auf den Markt bringen: eine, bei der die DSP-Kerne mit 800 MHz laufen, und eine, bei der die Cores mit 1 GHz laufen. Der Chip basiert auf einer 45-nm-SOI-Technologie.