Fairchild: (Wieder-)Einstieg in den Verstärkermarkt

Fairchild Semiconductor hat fünf Videoverstärker vorgestellt, mit denen das Unternehmen gleichzeitig seinen Einstieg in den Verstärkermarkt vollzieht.

Man könnte auch von Wiedereinstieg sprechen, denn Fairchild hatte bereits früher eigene Verstärker, doch durch die Übernahme durch National Semiconductor und das darauf folgende Management-Buy-Out war dieses Produktsegment für Fairchild erst einmal verloren gegangen.

Olav Linquist, Business Development Manager Europe Analog Signal von Fairchild Semiconductor: »Die sehr guten Leistungsparameter unserer neuen Verstärker sind nur aufgrund unseres neuen Fertigungsprozesses BCP6T möglich.«

Der BCP6T ist ein komplementärer Bipolarprozess, bei dem Fairchild zusätzlich auf SOI- und DTI-Technologien (Deep Trench Isolation) setzt. Die Serie FHP3x30 umfasst 1-, 2- und 4-Kanal-Komponenten, die gegenüber vergleichbaren Bauelementen den geringsten Stromverbrauch bei einer um 33 Prozent höheren Bandbreite, 33 Prozent mehr Ausgangsstrom und einer um 55 Prozent besseren DC-Performance aufweisen. Die FHP3x50-Familie beinhaltet 3- und 4-Kanal-Bausteine, die wiederum in ihrer Klasse den besten Eingangsvorstrom aufweist.