ESD- und Schottky-Dioden: Platzerspanis ohne Leistungseinbußen

ON Semiconductor hat drei ESD-Dioden und drei Schottky-Dioden im SOD-923-Gehäusen untergebracht, die nur 1,0 x 0,6 mm bei einer Profilhöhe von 0,4 mm einnehmen.

Die Dioden eignen sich damit für batteriebetriebene Consumer- und kabellose Geräte, die einen effizienten Stromverbrauch und hohen ESD-Schutz bei minimaler Platinenfläche fordern.

»Bis jetzt war das SOD-723 mit einer Grundfläche von 0,084 qmm das kleinste Gehäuse, das ON Semiconductor für diese ESD- und Schottky-Bauteile angeboten hat. Unsere neuen SOD-923-Gehäuse erreichen eine 38-prozentige Reduzierung der Bauteilfläche – ohne Leistungseinbußen des Bauteils«, sagt Mamoon Rashid, General Manager der Discrete Product Group von ON Semiconductor.

Die ESD-Schutzdioden ESD9X3.3S, ESD9X5.0S und ESD9X12S begrenzen schnell ansteigender ESD-Pulse entsprechend dem IEC61000-4-2 ESD-Standard, um empfindlichen Komponenten auf der Platine vor Schäden durch schwankende Spannungen zu schützen. Wegen ihrer geringen Größe lassen sie sich einfach neben den Eingangs- und Ausgangsanschlüssen platzieren, wo ESD in das System gelangen kann. Der empfohlene Richtpreis für diese Bauteile liegt bei 0,034 Dollar pro Stück bei einer Bestellmenge von 10.000 Stück.

Die Schottky-Begrenzungsdioden NSR0130P, NSR0230P und NSR0140P hat ON Semiconductor für sehr schnell schaltende Applikationen und für den Einsatz in diskreten Boost- und Buck-Konvertern entwickelt. Ihre niedrige Vorwärtsspannung (Vf) reduziert Leitungsverluste, und sie erreichen einen höheren Wirkungsgrad als integrierte Lösungen. Der empfohlene Richtpreis für diese neuen Schottky-Dioden beträgt 0,034 $ pro Stück bei einer Bestellmenge von 10.000 Stück.