Erster Positions-SoC für ZigBee-Netze

<p>Texas Instruments hat den ersten ZigBee-Chip entwickelt, auf dem eine Funktionseinheit zur Lokalisierung integriert ist.

Texas Instruments hat den ersten ZigBee-Chip entwickelt, auf dem eine Funktionseinheit zur Lokalisierung integriert ist. Auf diese Weise können in drahtlosen Sensornetzwerken entsprechend ZigBee/IEEE802.15.4 die Positionen von Gegenständen, die mit den ZigBee-Knoten versehen sind, bis auf 3 m genau bestimmt werden. Der Chipcon-Baustein CC24231, der mit der Z-Stack-Protokollsoftware von TI entsprechend der ZigBee-2006-Spezifikation ausgestattet ist, eignet sich damit für eine Vielzahl von Anwendungen: so können beispielsweise die Positionen von medizinischen Geräten in Krankenhäusern, von Patienten, von Waren in Lagern oder von Containern nun einfach ermittelt werden. Auch für Anwendungen im Bereich Fernsteuerungen, der Sicherheit und Netzwerkinbetriebnahme lässt sich die Lokalisierungsfunktion nutzen.

Der CC2431 basiert auf dem CC2430, den die von TI übernommene Chipcon für den Aufbau von drahtlosen Sensornetzen entwickelt hat, bei denen es auf eine geringe Energieaufnahme ankommt. Auf beiden ICs sind neben dem RF-Transceiver-Core CC2420 ein 8051-Controller, bis zu 128 KByte Flash-Speicher, 8 KByte RAM und weitere Funktionen integriert.

Die auf Basis von RSSI (Radio Signal Strength Indicator) arbeitende Location-Engine des CC2431 nutzt die unterschiedlichen Signalstärken von CC2430-basierten Referenz-Knoten. Weil die Standorte dieser fest installierten Referenzknoten bekannt sind, lässt sich die Position der »blinden« Knoten  recht präzise bestimmen. Die Knoten können dann ihre Positionsinformationen an ein Datenerfassungssystem (Computer, PDA, Handset) weiterleiten. Auf diese Weise lassen sich Netzwerkverkehr und Kommunikationsverzögerungen gegenüber zentralen Positionierungssystemen reduzieren.

Der CC2431 ist ab sofort in Mustern erhältlich. Die Serienproduktion ist für das dritte Quartal 2007 geplant. Der Baustein ist in einem RoHS-kompatiblen QLP-48-Gehäuse untergebracht, das eine Fläche von 7 mm x 7 mm einnimmt, und kostet bei Abnahme von 1000 Stück 6,45 Dollar. Den CC2430 fertigt TI  bereits in Serie. Für die Systementwicklung steht das ZigBee Development Kit CC2431ZDK zur Verfügung.