Die Top 20 der Halbleiterhersteller 2008

Das Marktforschungsunternehmen IC Insights hat die Marktzahlen des vergangenen Jahres zusammengefasst und eine Liste der größten 20 Halbleiterhersteller aufgestellt.

Insgesamt gab es kaum größere Veränderungen in der Reihenfolge der größten 20 Halbleiterhersteller. Die Wirtschaftskrise schlug mit einem durchschnittlichen Umsatzrückgang von 3 Prozent auf die Top 20 der Halbleiterhersteller durch. Nur acht Unternehmen gelang es, den Umsatz im Vergleich zu 2007 zu erhöhen.

Den größten Unterschied zum Jahr 2007 gab es beim koreanischen Speicherhersteller Hynix, wo der Umsatz um 33 Prozent zurückging. Das Unternehmen fiel daher vom sechsten auf den zehnten Platz. Spitzenreiter beim größten Umsatzzuwachs war Broadcom. Das Plus zwischen 2008 und 2007 lag bei 20 Prozent. Folglich schob sich der »fabless«-Hersteller vom 23. auf den 17. Platz der Reihenfolge.

Insgesamt befinden sich unter den größten 20 Halbleiterherstellern acht Unternehmen aus den USA, sechs aus Japan und drei aus Europa.

Der inzwischen insolvente Speicherhersteller Qimonda fiel vom 18. Platz 2007 auf den 29. Platz im letzten Jahr.