Deutscher Halbleitermarkt startet schwach

Der ZVEI hat seine Januar-Zahlen für den deutschen Halbleitermarkt herausgegeben. Demnach ging der Umsatz im Januar saisonüblich zurück und fiel gegenüber Dezember um sieben Prozent. Schuld ist wieder einmal der schwache Dollar.

Im Vergleich zum Januar 2007 lag der Umsatzrückgang sogar bei neun Prozent. Die Book-to-Bill-Ratio für den Januar 2008 hatte einen Wert von 1,05, was auf gestiegene Auftragseingänge und Wachstum hindeutet. Im Dezember hatte der Wert bei 1,04 gelegen. Für das Gesamtjahr erwartet der ZVEI jedoch einen Wert unter 1,00.

Als Hauptursache für den Umsatzrückgang nennt der ZVEI das schwächere Verhältnis vom Euro zum Dollar. Umgerechnet in Dollar hätte das Wachstum im Januar bei einem Plus von drei Prozent gelegen.