Deutscher Halbleitermarkt: Minus 12 Prozent im ersten Quartal

Der Umsatz mit Halbleitern in Deutschland ging im März deutlich zurück. Damit ergibt sich ein Rückgang von 12 Prozent für das erste Quartal.

Wie aus den aktuellen Zahlen des ZVEI hervorgeht, ging im Vergleich zu den Vorjahresmonaten der Umsatz im Januar um 10 Prozent, im Februar um 8 Prozent und im März um 12 Prozent zurück. Für das erste Quartal 2008 ergibt sich damit insgesamt ein Umsatzrückgang von 12 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2007.

Wie schon in den letzten Monaten, war ein Grund für den hohen Rückgang der immer stärkere Euro-Kurs. Neu ist, dass sich für den März auch in Dollar gerechnet nur ein Null-Wachstum ergibt. In den vorhergehenden Monaten war diese Zahl noch positiv gewesen. Die Auftragseingänge im März waren wie schon im Februar rückläufig.