Der deutsche Markt für passive Bauelemente erholt sich

Nach jüngsten Einschätzungen des ZVEI wird sich der Markt für passive Bauelemente in Deutschland 2006 voraussichtlich positiver entwickeln, als noch im Frühjahr dieses Jahres angenommen.

Damals wurde ein Wachstum um 2,1 Prozent auf ein Umsatzvolumen von 1,28 Mrd. Euro erwartet. Genaue Zahlen über die jüngste Marktentwicklung werden aber erst Mitte Oktober zur Verfügung stehen. Zwar ist der Rückgang des Vorjahres von 3,6 Prozent damit noch nicht egalisiert, doch spätestens 2007 soll der Umsatz mit passiven Bauelementen in Deutschland wieder bei 1,32 Mrd. Euro liegen. Das entspräche nicht nur einem Marktwachstum von 3,1 Prozent, sondern würde das Umsatzvolumen wieder über den Wert des Jahres 2004 von 1,304 Mrd. Euro heben. Auch für die Wachstumsprognose von 3,1 Prozent gilt nach Angaben aus ZVEI-Kreisen, dass dieser Wert aus heutiger Sicht wohl eher zu niedrig angesetzt ist. Die nur langsame Erholung des deutschen Marktes führen Branchenkenner und Analysten im ersten Halbjahr 2006 auf die nach wie vor anhaltenden Produktionsverlagerungen, den erhöhten Preisdruck und die schwache Binnenkonjunktur zurück.