Controller mit schnellen Timern

Die drei neuen 20-Pin-tinyAVR-Flash-Controller hat Atmel mit High-Speed-Timern ausgerüstet und zielt damit auf den Einsatz in Batterie-Ladegeräte, Sensor-Anwendungenen und Motorsteuerungen ab.

Der ATtiny261 enthält 2 KByte Flash-Speicher, auf dem ATtiny461 hat Atmel 4 KByte und auf dem ATtiny861 8KByte integriert. Alle drei Typen erreichen 20 MIPS bei einer Taktfrequenz von 20 MHz. Der interne 8-MHz-RC-Oszillator und die integrierte PLL takten den 10-Bit-Timer/Zähler mit 64 MHz. Mit drei unabhängigen PWM-Generatoren und programmierbaren Todzeiten eignen sich die Controller für Batterie-Ladegeräte, für Stromzähler und Motorsteuerungen. Die Universal Serial Interfaces lassen sich einfach als SPI, UART oder TWI konfigurieren. Die analogen Funktionen umfassen Temperaturmessung, einen schnellen Komparator und einen programmierbaren Gain-Amplifier. Es stehen insgesamt elf 10-Bit-A/D-Wandler-Kanäle zur Verfügung. Das jeweils günstigste Verhältnis zwischen Leistungsaufnahme und Systemleistung lässt sich über die Taktfrequenz einstellen, außerdem lassen sich die Timer, das serielle Interface und die ADCs abschalten, wenn sie nicht gebraucht werden. Bei einer Spannungsversorgung von 1,8 V und bei 1 MHz nehmen die Controller 400 µA auf, im Power-Down-Modus nur einige µA. Muster der drei neuen Controller stehen in 20-Pin-SOICs und –PDIPs sowie in QFN-Gehäusen mit 32 Anschlüssen zur Verfügung. Bei Abnahmemengen von 10.000 Stück kosten die Controller 0,80, 0,90 und 1,15 Dollar. Die Starter-Kits STK500 und STK505 für die Evaluierung stehen für 79 Dollar zur Verfügung.