Concept Engineering: IPs verstehen und debuggen

Um die Integration von IP-Cores in System-on-Chip-Designs zu vereinfachen, hat das Freiburger Unternehmen Concept Engineering jetzt mit »RTLvision Pro« ein Tool vorgestellt, mit dem sich zugekaufte oder »geerbte« IPs rasch verstehen, einbinden und debuggen lassen.

Das Tool soll Ingenieuren schneller zur RTL-Code-Closure verhelfen, indem es eine rasche Visualisierung kritischer Designfragmente zulässt und dafür sorgt, dass sich das korrekte oder falsche Verhalten eines Designs verstehen lässt. Durch den Mixed-Language-Support für SystemVerilog, Verilog und VHDL sowie ultraschnelle HDL-Reader kann RTLvision Pro selbst für komplexe, heterogenen Designs genutzt werden. Das Tool trägt dazu bei, die Komplexität des Debugging-Prozesses zu reduzieren. Hierzu bietet es eine interaktive Logic-Cone-Navigationsfunktion, die ausschließlich den kritischen Teil des RTL-Designs darstellt, während gleichzeitig Links zum ursprünglichen Quellcode angezeigt werden.