CoFluent steigert Umsatz um 71 Prozent

Der französische EDA-Spezialist CoFluent hat im Bilanzjahr 2007 seinen Umsatz um 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert und seinen Kundenstamm nahezu verdoppelt.

Ein weiteres Highlight des Bilanzjahres 2007 aus Sicht der Franzosen ist die Steigerung bei den Investitionen in Höhe von 2,6 Millionen Dollar, unter anderem für die Gründung einer Niederlassung innerhalb der Vereinigten Staaten. Außerdem wurde das Forschungs- und Entwicklungs-Team von CoFluent erheblich verstärkt.

»Seit 2003 weist unser Unternehmen ein kontinuierliches Wachstum auf«, sagte Stéphane Leclercq, Chief Executive Officer von CoFluent. »Embedded- und System-on-Chip-Designs für Wireless- und Multimedia-Applikationen haben einen Komplexitätsgrad erreicht, für den CoFluent den Tool-Support von der Spezifikation bis zur Implementierung bereitstellt.«

Luc Burgun, CEO und President von EVE und President des Aufsichtsrates von CoFluent, ergänzt: »Für das Bilanzjahr 2008 sehe ich für CoFluent die Chance, in den neuen Absatzmärkten USA und Japan das Wachstum weiter zu beschleunigen.« Im Bilanzjahr 2007 wurde CoFluent Mitglied bei der OSCI- und der SPIRIT-Arbeitsgemeinschaft.