Chip-Herstellung mit Hilfe der 45-nm-CMOS-RF-Technologie

STMicroelectronics hat jetzt die ersten funktionsfähigen Bausteine auf Basis der 45-nm-CMOS-Radiofrequenz-Technologie hergestellt. Diese Technologie könnte von entscheidender Bedeutung für die nächste Generation von WLAN-Applikationen sein.

Die im französischen Crolles auf 300-mm-Wafern hergestellten Prototyp-SoCs enthalten eine komplette Funktionskette von der Erkennung des RF-Signals am Eingang bis zur Ausgabe digitaler Daten für die Weiterverarbeitung. Der Platzbedarf für die Kombination aus rauscharmen Verstärker, Mischer, A/D-Wandlern und Filtern mit 1,1 V Betriebsspannung beträgt nicht mehr als 0,45 mm2.

Grundlage des erzielten Ergebnisses ist die Kombination der hochentwickelten 45-nm-CMOS-RF-Technologiederivate mit dem Know-how des Unternehmens im Bereich des Designs, der Simulation und der Charakterisierung von RF-Lösungen. Bei den Technologiederivaten handelt es sich um proprietäre Abwandlungen der standardmäßigen CMOS-Technologie-Plattform. Das Analog/RF-Technologiederivat von ST gestattet die Integration passiver Bauelemente zusätzlich zu den leistungsfähigen, von hoher Integrationsdichte geprägten digitalen Logikfunktionen.