CEO von Freescale tritt zurück

Der CEO von Freescale Michel Mayer hat am Freitag seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Mayer war seit Mai 2004 bei Freescale und führte das Unternehmen von seiner Abspaltung von Motorola zu einem eigenständigen Unternehmen.

Im Oktober 2006 war Freescale von einem von der Blackstone-Gruppe geführten Konsortium von Finanz-Investoren für 17,6 Mrd. Dollar gekauft worden und ist seitdem mit hohen Schulden belastet.

Mayer erklärte, dass er über ein Jahr nach der Übernahme Zeit für seine Familie haben möchte, um sich später neuen Aufgaben zu stellen.

Mayer verbleibt auf seinem Posten, bis Freescale einen Nachfolger gefunden hat.