Cadence zieht Angebot für Mentor zurück

Nachdem sich die beiden EDA-Unternehmen nicht einigen konnten, hat Cadence sein Angebot zur Übernahme von Mentor Graphics zurückgenommen und kauft stattdessen eigene Aktien zurück.

Mitte Juni hatte Cadence 1,6 Milliarden Dollar für die Übernahme von Mentor Graphics geboten. Schon kurz darauf hatte Mentor Graphics das Angebot als zu gering und kartellrechtlich bedenklich abgelehnt.

In einer Pressemitteilung kritisierte Cadence die fehlende Bereitschaft von Metor Graphics, an ernsthaften Verhandlungen interessiert gewesen zu sein. Dadurch sei es schwierig gewesen, Geldgeber für die Übernahme zu überzeugen.

Mentor Graphics ließ in einer Pressemitteilung verlauten, dass Cadence Probleme bei der Finanzierung der Übernahme gehabt hätte. Außerdem hätte sich im Falle einer Übernahme die kartellrechtliche Prüfung durch die amerikanische Handelskommission (FTC) zu lange hingezogen.

Cadence gab bekannt, jetzt 500 Millionen eigene Aktien zurückkaufen zu wollen. Damit hält Cadence einen eigenen Anteil in Höhe von rund 900 Mio. Dollar.