austriamicrosystems wächst im ersten Halbjahr

Das europäische Firmen trotz des schwachen Dollars wachsen können, zeigt austriamicrosystems. Umsatz und Gewinn stiegen im ersten Halbjahr deutlich an.

austriamicrosystems erzielte im ersten Halbjahr einen Umsatz von von 87,5 Millionen Euro. Das sind 5 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2007. Der Gewinn stieg um 20 Prozent auf 9,1 Mio. Euro. Wäre der Dollarkurs konstant geblieben, wäre der Umsatz sogar um 11 Prozent gewachsen.

Besonders gut liefen die Geschäfte mit Power-Management-ICs für Mobiltelefone und Navigationsgeräte. So verwenden beispielsweise Nokia und SonyEricsson Treiber-ICs für Blitz-LEDs oder Power-Management-ICs von austriamicrosystems ein. Ähnlich gut lief das Geschäft mit MEMS-Mikrofonen für Mobiltelefone und Audio-ICs für mobile Geräte.

Positive Ergebnisse gab es auch beim Geschäft für Medizin- und Industrie- Elektronik sowie bei Automotive.