Aufwärtsregler treibt bis zu sechs weiße LEDs und ein OLED-Display

Mit dem "LT3498" hat Linear Technology einen Aufwärtsregler präsentiert, der einen PWM-LED-Treiber und einen OLED-Treiber in sich vereint. Der Chip enthält in jedem Kanal einen Leistungsschalter und eine Schottky-Diode.

Da der Eingangsspannungsbereich von 2,5 V bis 12 V reicht, lassen sich die unterschiedlichsten Spannungsquellen verwenden. Der in einem 2 mm x 3 mm großen DFN-Gehäuse untergebrachte Chip kann Ausgangsspannungen bis zu 32 V liefern. Jeder der beiden Wandler lässt sich individuell dimmen oder abschalten. Beim Betrieb an einem Einzelzellen-Li-Ion-Akku kann der LED-Treiber-Kanal bis zu sechs in Serie geschaltete 20-mA-Weißlicht-LEDs ansteuern und der OLED-Treiber bis zu 24 mA Ausgangsstrom und 16 V Ausgangsspannung liefern. Diese Treiberlösung eignet sich somit besonders für elektronische Geräte mit zwei Displays.

Der LED-Treiber im LT3498 arbeitet mit einer PWM-Frequenz von 2,3 MHz; dadurch bleibt das Schaltrauschen außerhalb kritischer Wireless- und Audio-Bänder. Der Chip misst den Ausgangsstrom auf der High-Seite, dadurch kommt der LED-Treiber mit einer einzigen Zuleitung zur LED aus.