AsicAhead: Durchbruch im WiMAX-Markt?

Dem kleinen fabless Halbleiterunternehmen AsicAhead ist es gelungen, mit dem AA1001 einen programmierbaren Single-Chip-Transceiver für WiMAX zu entwickeln. Er ist im Feld rekonfigurierbar, wodurch er unterschiedliche Frequenzbänder und Bandbreiten unterstützen kann.

Der AA1001 ist ein leistungssparender, rekonfigurierbarer, vollständig integrierter Funk-IC, der die Kommunikationsstandards 802.16/3G/GSM und 802.11a/b/g abdeckt. Joan Ceuterick, CEO und Mitbegründer von AsicAhead: »Der AA1001 ist derzeit der einzige Single-Chip-WiMAX-Transceiver, den die OEMs und ODMs weltweit einsetzen können.«

Der Baustein deckt stufenlos alle Frequenzen zwischen 700 MHz und 6 GHz ab, einschließlich 2,3 GHz, 2,7 GHz und 3,5 GHz. Die Bandbreite ist zwischen 200 kHz und 20 MHz programmierbar. Ceuterick: »Außerdem haben wir beim Design darauf geachtet, dass der Chip leistungssparend ist, wodurch er sich auch für Handheld-Geräte eignet.« Konkret heißt das, dass der Baustein im Empfangsmodus nur 210 mW an Leistung aufnimmt, »mindestens 50 Prozent weniger als konkurrierende Lösungen«, so Ceuterick weiter. Als weiteren Pluspunkt führt er an, dass der Baustein aufgrund seiner hohen Integration die gesamten Systemkosten senken. So sind keine externen SAW-Filter und TCXO notwendig, sondern nur einfache Quarze. Damit reduzieren sich die Zahl der Bauelemente und die Kosten für das System.

Ausführlicher berichtet die Wochenzeitung »Markt&Technik« in ihrer Ausgabe 21 vom 26. Mai auf Seite 1.