ASIC-Prototyping mit gößten am Markt verfügbaren FPGAs

Pro Design stellt eine neue Generation seiner CHIPit ASIC-Prototyping-Systeme vor. Sie nutzen die Xilinx Virtex-5 LX330, die größten am Markt verfügbaren FPGAs.

ProDesign kündigt die Verfügbarkeit der CHIPit-V5-Serie an, einer Prototyping-Plattform für ASICs und SoCs. Die neue Generation der CHIPit-Systeme basiert auf den größten am Markt Verfügbaren FPGA, dem Xilinx Virtex-5 LX330. Die CHIPit Copper Edition V5, das erste Mitglied der V5-Generation, wurde für Kunden entwickelt, die eine flexible High-speed-Verifikationslösung benötigen. Das neue CHIPit-System verkürzt den Entwicklungszeitraum, indem es teure Respins überflüssig macht und frühzeitig einen Prototypen für die Softwareentwicklung erschafft.

Das System ist sehr flexibel: Es wird mit ein bis sechs Xilinx Virtex-5 LX330 FPGAs bestückt. Je nach Konfiguration kann das System Designkapazitäten bis zu acht Millionen ASIC-Gatter bewältigen. Der Anwender kann bis zu 2.560 freie User-I/Os an acht verschiedenen Erweiterungskartensteckplätzen nutzen, an die sich zusätzliche CHIPit-Standard- oder kundenspezifische Erweiterungskarten anschließen lassen. Es gibt bis zu vier SO-DIMM Kartensteckplätze und optionale SRAM-Speicher auf der Platine. Die CHIPit Copper Edition ermöglicht einen "stand-alone" Betrieb und lässt sich leicht per Software über eine SD/MM-Speicherkarte oder die Ethernetschnittstelle konfigurieren.

Die erste öffentliche Präsentation der CHIPit Copper Edition V5 erfolgt am ProDesign Stand #6678 während der Design Automation Conference (DAC) vom 04. bis 08. Juni 2007 in San Diego, CA. Die CHIPit Copper Edition V5 ist ab Ende Mai 2007 erhältlich.