Schnelle Prozessoren Apple übernimmt Chip-Designer

Erst vor kurzem hatte es Spekulationen darüber gegeben, ob Apple den IP-Anbieter ARM übernehmen will. US-Medien berichten nun, dass Apple den kleinen Chip-Designer Intrinsity übernommen hat.

Die Übernahme soll bereits Ende März über den Tisch gegangen sein, wurde aber jetzt erst offiziell bestätigt. Verschiedene Tech-Blogs hatten schon Anfang April darüber spekuliert, ob Intrinsity von Apple übernommen worden ist. In den Blogs ging es auch darum, ob Intrinsity bereits den A4-Prozessor des iPad designt habe. Apple soll nun 121 Millionen Dollar für das Unternehmen gezahlt haben.

Das kleine 100-Mann-Unternehmen Intrinsity aus Texas ist bisher kaum in Erscheinung getreten. Es hat sich auf besonders schnelle und energiesparende Applikationsprozessoren spezialisiert. Hierzulande war der Fabless-Hersteller im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geraten, als es ihm in Zusammenarbeit mit Samsung gelungen war, einen Cortex-A8-Prozessor auf über 1 GHz zu takten. Dazu hat Intrinsity ein »Fast14-Technologie« genanntes Verfahren verwendet. Samsung fertigt übrigens auch den A4-Prozessor, was ein Indiz dafür sein könnte, dass der Chip tatsächlich von Intrinsity entwickelt wurde und sich Apple nun das Know-how sichern will.

2008 hatte Apple schon den Chip-Designer PA Semiconductor übernommen, allerdings hatte ein Teil der Mitarbeiter das Unternehmen danach verlassen. Einige von ihnen hatte das Start-up Agnilux gegründet, das erst im April von Google übernommen wurde.