AMD: Zwei neue Stromspar-Prozessoren

Der Sempron 2100+ arbeitet mit 9 Watt. Sein noch sparsamerer Kollege Geode LX 800@0.9W ist jetzt auch für den erweiterten Temperaturbereich zugelassen.

AMD stellt das AMD-Sempron-Prozessormodell 2100+ und den AMD-Geode-LX 800@0.9W Prozessor vor und erweitert damit sein Angebot an Embedded-Lösungen. Beide Prozessoren ermöglichen die Entwicklung von Computersystemen für extreme Temperaturbedingungen und erfüllen die hohen Anforderungen des Embedded-Marktes.

Der AMD Sempron 2100+ verbraucht lediglich 9 Watt und eignet sich für die Entwicklung lüfterloser Systeme mit AMD64-Technologie. Das neue Prozessormodell ist kompatibel zu dem vor kurzem angekündigten AMD-Chipsatz M690T. Der AMD-Sempron-Prozessor 2100+ erfüllt ferner die Stoß- und Schwingungsspezifikation Socket S1 und bietet eine hohe Zuverlässigkeit unter rauen Umgebungsbedingungen.

Industrielle Computersysteme, Single-Board-Computer, Automotive- und Transportsysteme müssen oft Temperaturen von -40 bis +85ºC verkraften. Solche Systeme lassen sich künftig mit dem AMD Geode LX 800@0.9W Prozessor entwickeln. Diesen Prozessor gibt es zwar schon länger, jetzt ist er aber auch für den erweiterten Temperaturbereich erhältlich. Die Geode-LX-Familie besteht aus den Prozessoren LX 700@0.8W, LX800@0.9W und LX 900@1.5W.