ACE investiert in EDA-Startup Compaan

ACE tätigt ein strategisches Investment beim Multiprozessor-Technologie Startup Compaan. Compaan ist ein Ableger von ACEs Forschungspartner Leiden Institute of Advanced Computer Science (LIACS) der Leiden University.

Compaan bietet eine Technologie-Lösung, mit der die Probleme bei der Programmierung und Entwicklung von parallelen Multiprozessor-Embedded-Systemen gelöst werden können. Die Technologie ermöglicht eine schnelle Programmierung komplexer Streaming-Applikationen und bildet eine Single-Spezifikation aus Programmiersprachen, wie Matlab oder C, auf heterogene Multiprozessor-Systeme in spezifischen FPGAs ab.

»ACEs strategisches Investment in Compaan ist richtungweisend für die Unterstützung von Tools zur Hardware/Software-Parallelentwicklung. Wir sehen eine steigende Nachfrage für Multiprozessor-Programmierlösungen«, sagt Martijn de Lange, Gründer und CEO von ACE. »Compiler werden eine ausschlaggebende Rolle beim Design und der Entwicklung der nächsten Generation von Multiprozessor-Systemen einnehmen«, fügt Bart Kienhuis, Gründer und CEO von Compaan an.