Abwärts-Aufwärtsregler plus LDO-Controller im QFN-Gehäuse

Mit dem LT 3570 hat Linear Technology nun einen Aufwärts- und Abwärtsregler mit integriertem Linear-Controller in einem nur 4 mm x 4 mm großen QFN-Gehäuse oder TSSOP-20E-Gehäuse vorgestellt.

Der LT3570 hat einen Eingangs­spannungs­bereich von 2,5 V bis 36 V und eignet sich dadurch besonders für Automotive-Anwen­dungen, bei denen einerseits hohe induktive Spannungsspitzen, andererseits aber auch Span­nungseinbrüche beim Kaltstart »abgefedert« werden müssen. Die Regler besitzen sepa­rate Eingangs­spannungsanschlüsse und können dadurch wahl­weise an verschie­denen Spannungsquellen oder einer gemein­samen Spannungsquelle betrieben werden.

Der Abwärts­regler kann Ausgangs­spannungen bis hinab zu 0,8 V und konti­nuier­liche Ausgangs­ströme bis zu 1 A liefern. Der Aufwärts­regler kann Ausgangs­spannungen bis zu 38 V liefern. Der zur Steue­rung eines externen NPN-Transistors vorge­sehene LDO-Controller ist rauscharm und kann wahl­weise durch eine unab­hän­gige Span­nung oder (zwecks Maxi­mie­rung des Wirkungs­grads) durch die Ausgangs­spannung des Abwärts­reglers gespeist werden.

Die Schalt­frequenz ist im Bereich 500 kHz bis 2 MHz program­mier­bar und im Bereich von 650 kHz bis 2,5 MHz synchro­ni­sier­bar. Durch das nur 4 mm x 4 mm große QFN-Gehäuse (oder das ther­misch opti­mierte TSSOP-20-Gehäuse) und die hohe Schalt­frequenz, die die Ver­wen­dung sehr kleiner externer Induk­tivi­täten und Konden­satoren erlaubt, ist der Chip eine äußerst kompakte, ther­misch effi­ziente Lösung.