A/D-Wandler für Echtzeit-Applikationen

ZMD stellt unter der Bezeichnung SARah eine neue Analog/Digital-Wandlerfamilie vor, die aus 28 einzelnen Mitgliedern besteht und nach dem Prinzip der sukzessiven Approximation (SAR) arbeitet.

Sie basiert auf einem skalierbaren Konzept, welches Aufwärts- und Abwärtskompatibilität zwischen den einzelnen Mitgliedern ermöglicht und vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten bietet. Entwickler können zwischen Modellen mit 8, 10 oder 12 bit sowie aus Varianten mit internen oder externen Referenzspannungen wählen. Angeboten werden die SARah-ADCs als Zwei-, Vier- und Achtkanal-Versionen.

Bei Abtastraten bis 300 kSample/s bieten die Wandler eine differenzielle Nichtlinearität (DNL) von ±0,25 LSB und eine integrale Nichtlinearität (INL) von ±0,25 LSB über den gesamten Temperaturbereich von -25 bis +85 °C. Zur weiteren Reduzierung des gesamten Stromverbrauchs verfügen alle Wandler der SARah-Familie über einen speziellen Shutdown-Pin sowie über diverse Shutdown-Betriebsarten, die sich alle per Software steuern lassen.