8-Bit-MCU mit LCD-Treiber

Toshiba Electronics Europe (TEE) kündigt einen neuen 8-Bit-Controller an, der sich durch eine niedrige Stromaufnahme und eine Vielzahl von Peripherie auszeichnet.

Der neue 8-Bit-Controller von Toshiba Electronics Europe kombiniert hohe Leistungsfähigkeit mit einer Vielzahl an Peripherie einschließlich der Ansteuerung eines Dot-Matrix-LCDs mit bis zu 2560 Pixeln. Der TMP89FS28LFG bietet laut Unternehmensangabe eine zu 16-Bit-Alternativen vergleichbare Leistungsfähigkeit und verringert die Bauteilanzahl in Embedded-Anwendungen in der Industrie und in anderen Geräten, die ein Display erfordern.

Auf Basis des TLCS-870/C1-Cores von Toshiba verarbeitet die neue MCU einen Befehl pro Taktzyklus, was die Leistungsfähigkeit erhöht und den Stromverbrauch minimiert. Die minimale Befehlslaufzeit beträgt nur 166 ns bei der maximalen Taktfrequenz von 6 MHz und 122 µs bei der Strom sparenden Taktrate von 32,768 kHz. Zu den integrierten Speichern zählen 60 KByte Flash, 3 KByte RAM und 4 KByte Boot-ROM.

Der integrierte 1/5 Bias-LCD-Treiber kann 80-Segment/16-Common- und 80-Segment/32-Common-Displays ansteuern. Ein ebenso integrierter Spannungsverstärker gewährleistet einen gleich bleibenden Kontrast.

Darüber hinaus ist ein 10-Bit-A/D-Wandler mit sukzessiver Approximation integriert, der Front-Panel-Eingaben und andere Analogeingänge verarbeitet. Die Timer/Zähler umfassen 2-Kanal-/16-Bit- und 4-Kanal-/8-Bit-Optionen. Ein Power-on-reset, ein Watchdog-Timer und ein unabhängiger Timer für die Zeitbasis sind ebenfalls integriert.

Der TMP89FS28LFG kann bis zu 26-Interrupt-Quellen verwalten und bietet zahlreiche Anbindungsmöglichkeiten wie SIO, UART, I²C und SEI. Der Versorgungsspannungsbereich erstreckt sich von 3,2 bis 3,6 V bei einem Betrieb mit 6 MHz; von 2,7 bis 3,6 V bei 4,2 MHz und von 2,2 bis 3,6 V bei 2 MHz. Der integrierte Niederfrequenz-Taktoszillator (32,768 kHz) unterstützt zahlreiche Stromsparmodi wie STOP, SLOW, IDLE und SLEEP. Der IDLE- und SLEEP-Modus schalten die CPU ab und betreiben die Peripherie je nach Anwendung mit dem hohen oder niederfrequenten Takt.

Der TMP89FS28LFG wird im 176-poligen LQFP-Gehäuse mit den Abmessungen 20 mm x 20 mm ausgeliefert.