3-Achsen-Beschleunigungssensor mit geringer Stromaufnahme

Der ADXL345 von Analog Devices misst Änderungen der Lage ab 0,25° und nimmt bei einer Spannung von 2,5 V einen maximalen Strom von 130 µA auf.

Der ADXL345 ist ein dreiachsig messender MEMS-Beschleunigungssensor. Er bietet die Messbereiche ±2/4/6/16 g an, die Auflösung beträgt dabei 13 bit. Die Messergebnisse werden über eine SPI- bzw. I²C-Schnittstelle ausgegeben. Der Frequenzbereich, mit dem die Daten ausgegeben werden können, liegt zwischen 0,1 Hz und 3,2 kHz.

Der Sensor kann Bewegungen schon ab einer Änderung von 0,25° erkennen. Die Auflösung bei Berührungen liegt bei 4 mg/LSB (least-significant bit).

Damit lassen sich zum Beispiel einfache oder doppelte Berührungen voneinander unterscheiden. Weitere Möglichkeiten sind die Erkennung des freien Falls oder wenn das Gerät nicht mehr benutzt wird.

Der Bereich der Versorgungsspannung des ADXL345 liegt zwischen 1,8 und 3,6 V. Bei einer typischen Versorgungsspannung von 2,5 V nimmt der ADXL345 einen Strom zwischen 25 bis 130 µA auf. Der FIFO-Zwischenspeicher (firts-in/first-out) kann bis zu 32 Datensätze speichern.

Der Sensor, der Schockbelastungen bis 10.000 g aushält, ist in einem 3 mm x 5 mm x 1 mm großen Gehäuse untergebracht.