200 Jobs weniger bei AMD in Dresden

Der Chiphersteller hat in den vergangenen Monaten 200 Stellen in Dresden abgebaut.

Das geht aus einem Bericht der »Sächsischen Zeitung« hervor. Demnach wurden auslaufende Verträge schon seit dem Herbst nicht mehr verlängert. Im April hatte AMD aufgrund der hohen Verluste angekündigt, weltweit 1600 Stellen abzubauen. In Dresden sind derzeit noch 2800 Mitarbeiter von ehemals 3000 beschäftigt. Laut AMD soll es vorerst bei dieser Zahl bleiben.