±10 V Eingangsspannungsbereich: Achtkanal-16-Bit-ADCs

Der neue Achtkanal-A/D-Wandler LTC1856 von Linear Technology erreicht eine Auflösung von 16 Bit, eine Abtastrate von 100 kSPS und arbeitet im Eingangsspannungsbereich von ±10 V.

Selbst eine Überspannung von bis zu ±30 V an einem oder mehreren unbenutzten Eingängen beeinträchtigt nicht die Genauigkeit des gewählten Kanals. Er eignet sich für mehrkanalige Anwendungen, die eine hohe Auflösung erfordern. Typische Beispiele sind Messgeräte und Prozesssteuerungen.

Der Multiplexer im LTC1856 kann wahlweise für vier differenzielle Eingänge, acht unsymmetrische Eingänge oder eine Kombination beider Eingangsarten konfiguriert werden. Der Wandler bietet über den vollen Temperaturbereich eine DC-Auflösung von 15 Bit ohne fehlende Codes und eine INL von maximal ±3 LSB. Signal-Rauschabstand und Verzerrung (SINAD) gibt Linear mit 87 dB an, den Klirrfaktor (THD) mit -101 dB.

Für Anwendungen, in denen es auf möglichst geringe Leistungsaufnahme ankommt, bietet der LTC1856 zwei Power-Down-Betriebsarten mit einer Leistungsaufnahme von 27,5 mW (Nap-Modus, Referenzspannungsquelle aktiv) bzw. 40 µW (Sleep-Modus, Referenzspannungsquelle abgeschaltet). Die Wandler stehen ab sofort in Versionen für den kommerziellen und für den industriellen Temperaturbereich zur Verfügung.