Fujitsu: Embedded FRAM-Chip für Digital-TV

Das weltweit erste embedded FRAM-Bauteil für Digital-TV bietet vier simultan nutzbare HDMI-Schnittstellen und spart Platz und Kosten.

Die Ein-Chip-Lösung von Fujitsu Microelectronics Europe (FME) erlaubt den Anschluss mehrerer Geräte wie DVD-Recorder, Camcorder und Videospielkonsolen, und speichert die Display-Einstellungen, wie etwa die Auflösung. Die Daten lassen sich dann von den anderen digitalen Audio-Video-Geräten, die an das digitale Fernsehgerät angeschlossen sind, auslesen und nutzen.
 
Die neuen Bauteile von Fujitsu arbeiten mit dem HDMI-Standard für digitale audiovisuelle Produkte und beinhalten den Display-Datenspeicher für vier Schnittstellen in einem einzigen embedded FRAM-Chip. Bisher wurden für jede Schnittstelle gesonderte Speicher benötigt. Der Chip ermöglicht eine schnellere EDID-Programmierung (Extended Display Identification Data) in der Fertigung. So werden die Produktionskosten reduziert, da weniger Bauteile und weniger Einbauplatz benötigt wird.

Erste Muster des neuen MB85RF402 sind bereits erhältlich.