Freescale: Analog-Pre-Driver für Automotive

Der neue FET-Pre-Driver (Feldeffekt-Transistor) von Freescale lässt sich für die Steuerung von Elektromotoren in einem breiten Spektrum von Automobil- und Industrieprojekten einsetzen.

Der Pre-Driver MC33927 ist eine kosteneffiziente Lösung zur Steuerung von Dreiphasenmotoren für Anwendungen wie Lüfter, Wasser- und Treibstoffpumpen, Lenkunterstützungssysteme in Autos oder Motoren in elektrisch angetriebenen Rollern und Fahrrädern.

Der MC33927 basiert auf Freescales SMARTMOS-Technologie und bietet eine Reihe von Funktionen, mit denen sich die Steuerung von Motoren vereinfachen lässt: So unterstützt er den gesamten Automotive-Spannungsbereich von 6 V bis 58 V mit nur einem Baustein. Mit der programmierbaren Totzeit lässt sich eine Verzögerung einstellen, um unerwünschte Querströme der Endstufe zu eliminieren und die Leistung zu steigern. Der Baustein unterstützt eine PWM-Ansteuerung der Last von 0 bis 100 Prozent, so dass eine beliebige und an jede Anwendung anpassbare Ansteuerung ermöglicht wird. Der Pre-Driver verfügt über Diagnose- und Schutzfunktionen und arbeitet nahtlos mit Mikrocontrollern (MCUs) zusammen.

Muster des MC33927 sind auf Anfrage erhältlich. Bei Abnahme von 10.000 Stück liegt der Preis für den MC33927 bei 2,72 Dollar. Der Baustein wird in einem kompakten Gehäuse mit Wäremableitung angeboten und durch Evaluationboards sowie eine USB-auf-SPI-Interface-Platine unterstützt.

Weitere Informationen über den MC33927 und die verfügbaren Entwicklungs-Tools erhalten Sie unter Tel. (089) 92 10 35 59, Mail support@freescale.com und Internet www.freescale.com/files/pr/enginecontrol.html.