Flextronics trifft die Experten-Erwartungen

Der Elektronik-Auftragsfertiger Flextronics hat mit seinen Geschäftszahlen zum vierten Quartal 2005 trotz eines Gewinneinbruchs von 57 Prozent die Erwartungen der Analysten erfüllt.

Der Gewinn sank gegenüber dem Vorjahresquartal von 98,7 Mio. auf 42 Mio. Dollar (von 17 Cent/Aktie auf 7 Cent/Aktie). Der Umsatz verringerte sich um 2 Prozent auf 4,19 Mrd. Dollar, nach 4,27 Mrd. Dollar im vierten Quartal 2004. Ohne Sonderposten und Einmalbelastungen setzte Flextronics 118 Mio. Dollar oder 20 Cent/Aktie um. Marktexperten hatten im mit 4,06 Mrd. Dollar oder (19 Cent/Aktie) gerechnet. Nachbörslich sank der Kurs der Flextronics-Aktie um knapp 3 Prozent auf 10,15 Dollar.