Farb- und Graustufendisplays für die Medizin

Eizo Display Technologies hat sein Portfolio an Monitoren für den medizinischen Bereich der Chirurgie und Modalitäten durch zwei 19 Zoll große Displays erweitert.

Neu ist auch eine Software, die für eine gleich bleibende Bildqualität sorgt und die Fernwartung der Displays ermöglicht. Bei den Neuzugängen im Eizo-Portfolio handelt es sich um die beiden Typen SCD 19102 und SMD 19102, ein 1-Megapixel-Farbdisplay und ein 1-Megapixel-Graustufendisplay. Beide Varianten zeichnen sich durch einen weiten Blickwinkel von 170° aus; das Farbdisplay hat eine Leuchtdichte von bis zu 280 cd/qm, das Graustufendisplay leuchtet mit bis zu 1000 cd/qm. Die Displays sind mit zwei Optionen verfügbar: mit einer nicht reflektierenden Schutzglasscheibe und einem Multifunktionsfuß.

Sowohl die große Anzahl an Signaleingängen als auch der »Force Mode« zur Anpassung des Displays an verschiedene Videosignale ermöglichen es, die Displays selbst den außergewöhnlichsten Umgebungsanforderungen anzupassen. Der multifunktionale Standfuß erlaubt eine einfache Anpassung der Displays in Höhe, Drehung und Neigung sowie den Wechsel in Hoch- und Querformat.

Die Displays sind ab Werk vorkalibriert. In den fünf integrierten Look-Up-Tables (LUTs) der Displays sind praxisorientierte Einstellungen in hoher Bildqualität gespeichert; die Nutzung von Standard-Grafikkarten ist möglich. Durch das Verwenden des Einstellungstools SMfit-Total-Care (siehe unten), das im Standardlieferumfang enthalten ist, lassen sich die Displays in Übereinstimmung mit den Standards CIE oder DICOM (Digital Imaging and Communications in Medicine) einstellen und kalibrieren.

Die ständige Prüfung und Farbkorrektur der Hintergrundbeleuchtung durch ISS (Internal Stability System) bietet einen konstant homogenen Bildeindruck, wenn die Displays nebeneinander aufgestellt oder montiert werden. Alle Modelle entsprechen den strengen medizinischen Sicherheitsstandards und dem EMC-Emissionsstandard. Die Serienproduktion ist für das erste Quartal 2008 geplant.