Europäische Halbleiterdistribution: starkes viertes Quartal

Ein überraschend starkes viertes Quartal hat in der europäischen Halbleiterdistribution für ein stabiles Finale gesorgt: Ein Zuwachs von 5,7 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2004 mildert den Jahresrückgang auf ein Minus von 2,9 Prozent.

Laut DMASS (Distributors and Manufacturers Association of Semiconductor Specialists) stiegen die Umsätze im vierten Quartal 2005 um 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 1,13 Mrd. Euro. Damit erreichte der Gesamtumsatz in der Halbleiterdistribution 2005 ein Volumen von 4,56 Mrd. Euro und lag damit 2,85 Prozent unter dem des Vorjahres. Nach dem dritten Quartal 2005 belief sich der Rückgang noch auf 5,4 Prozent.

»Das positive vierte Quartal hat 2005 gerettet«, kommentiert DMASS-Chairman Georg Steinberger. Der Rückgang im Jahr 2005 sei deutlich geringer ausgefallen als von der Industrie erwartet. Zudem müsse man den negativen Einfluss der Eurodis berücksichtigen. Die Umsätze des ehemaligen Distributors waren in den letzten beiden Quartalen 2005 nicht mehr gemeldet worden. Nichtsdestotrotz sei 2005 von Unsicherheiten und schwacher Nachfrage geprägt gewesen und werde damit wohl als Übergangsjahr eingestuft werden.

»Der Ausblick für 2006 ist nicht schlecht, und das Jahr wird mit starken Billings der Mitglieder und einem schwachen Vergleichsjahr 2005 einen starken Start zeigen. Ob es sich dabei tatsächlich um substanzielles Wachstum handelt oder nur um korrigierende Effekte, wird sich zeigen«, so Steinberger. Aber es gebe deutliche Parallelen zur Situation im Jahr 2004.