Erstes Single-Chip-Mikrophon

Das erste Single-Chip-Mikrophon von Akustica zielt auf den Einsatz in Laptops und PCs ab und lässt sich, verpackt im SMT-Gehäuse mit einem Flächenbedarf von 4 x 4 mm und 1,8 mm Höhe, einfach und kostengünstig in automatischen, bleifreien Lötprozessen montieren.

»Bisher haben die akustischen Probleme mit den ECMs die Verbreitung von VoIP und anderen sprachbasierten Anwendungen begrenzt. Der neue AKU2000 umgeht diese Probleme«, sagt Jim Rock, CEO von Akustica.

Das Single-Chip-Mikrophon enthält sowohl den in MEMS-Technik aufgebauten Sensorteil als auch den Ausgangsverstärker und den Delta-Sigma-Modulator vierter Ordnung auf einem in reiner CMOS-Technik hergestellten Chip.

Der Ausgang ist entweder Pulse Density Modulated (DPM) oder es handelt sich um einen digitalen Single-Bit-Datenstrom, der unanfällig gegenüber elektromagnetischer Störstrahlung ist. Damit reduzieren sich der Zeitaufwand und die Kosten für das System-Design. Der AKU2000 arbeitet mit einer Eingangstaktfrequenz von 1 bis 4 MHz und mit Spannungen zwischen 2,8 und 3,6 V, wobei er unter 750 µA aufnimmt. Im Power-down-Mode, in dem keine Taktfrequenz anliegt, sinkt die Stromaufnahme auf unter 75 µA.

Derzeit kosten die Chips 3,87 Dollar in Abnahmemengen von 1000 Stück. In höheren Stückzahlen sinkt laut Jim Rock der Preis deutlich.