Erster Fernseher mit Laser-Lichtquelle

Mitsubishi hat in den USA eine Laser-TV-Serie namens »LaserVUE« auf den Markt gebracht. Bei dem neuen Laser-TV L65-A90 setzt der Hersteller statt gewöhnlicher LEDs Laser-Dioden als Lichtquelle ein.

Bei dem Laser-TV handelt es sich um einen Rückprojektor, der das Bild mithilfe von drei Laserstrahlen erstellt. Der Laserfernseher liefert ein HD-Bild (1080i) mit einer Frequenz von 120 Hz. Die Leuchtdichte des Schirms im 16:9-Format gibt Mitsubishi mit 500 cd/m² an.

Das neue HDTV-Gerät benötigt mit 135 W laut Herstellerangaben deutlich weniger Strom als vergleichbare LCDs und Plasmabildschirme. Durch die brillante Farbwiedergabe- und Bildqualität werden auch dreidimensionale Bilder in entsprechend hoher Qualität angezeigt, wodurch der Zuschauer ein echtes 3D-Erlebnis hat.

Der LaserVue wird in zwei Größen angeboten: Das bereits ausschließlich im US-Markt erhältliche Modell in 65 Zoll Bilddiagonale kostet rund 7000 US-Dollar. Eine 73-Zoll-Variante ist in Planung.