Xilinx erweitert Entwicklungs-Kit XtremeDSP

Xilinx hat sein auf der Virtex-5-SXT-FPGA-Plattform basierendes XtremeDSP Entwicklungs-Kit um ein Entwicklungs-Tool-Suite-Paket erweitert, das die DSP-Systementwicklung auf Basis von Xilinx-FPGAs unter MATLAB erleichtert.

Die zwei eigenständigen DSP-Designtools System Generator for DSP und AccelDSP werden auch separat angeboten, um den Wünschen der Kunden nachzukommen. Mit Hilfe des neuen Tool-Suite-Paketes können Entwickler MATLAB- und Simulink-Produkte für die FPGA-Systementwicklung verwenden.

Dank des optimierten DSP-Blocksets für den System Generator for DSP von Xilinx ist eine grafische Erfassung und Verifikation von High-Performance-DSP-Subsystemen in Simulink möglich. Mit diesen Subsystemen und den Embedded-Prozessoren sowie der RTL von Xilinx können komplette DSP-Systeme realisiert werden. Mit AccelDSP wiederum können Untersuchungen und Floating-to-fixed-Point-Konvertierungen von MATLAB-Algorithmen integriert werden.

Die Virtex-5-DSP-Edition des XtremeDSP Entwicklungs-Kits kommt zusammen mit einem ML506-Entwicklungsboard auf den Markt. Damit werden Referenz-Designs, IP-Cores sowie Kabel unter Nutzung von Virtex-5-DSP48E-Slices und RocketIO-GTP-Transceivern bereitstellt. Eine Auswahl von Onboard-Speichern und Industriestandard-Schnittstellen ist auf dem ML506-Board vorhanden.

Das AccelDSP-Synthesetool und der System Generator for DSP sind ab sofort erhältlich. Als Bundle kosten sie 1495 Dollar. Die Einzelpreise für beide Tools belaufen sich auf 895 bzw. 995 Dollar. Die komplette Virtex-5-DSP-Version des Entwicklungs-Kits inklusive des Entwicklungsboards ist für 1695 Dollar erhältlich.