Wartungsfreundlicher Box-Rechner mit Atom

DSM Computer präsentiert ein extrem flaches Embedded-System aus der NanoServer-Familie mit wartungsfreundlichem Gehäusekonzept.

DSM Computer präsentiert mit dem neuen NanoServer E8-A eine flache Version dieser Systemfamilie mit nur 58 mm Bauhöhe. Dank einer aufschraubbaren Bodenklappe sind Festplatte, CompactFlash-Sockel, die Speichererweiterungen und der interne Mini-PCI-Express-Slot direkt erreichbar.

Der NanoServer E8-A nutzt den Intel Atom N270 mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz und den Intel-Chipsatz 82945GSE. Dank des sparsamen Prozessors kann auf den Einbau eines CPU-Lüfters verzichtet werden. Seine Rechenleistung prädestiniert den E8-A für den Einsatz in den vielfältigsten Anwendungen, z.B. in Kiosk- und POS/POI-Systemen, aber auch in Anlagen der Produktionstechnik.

Da das kompakte Gerät keinen zusätzlichen Erweiterungs-Slot hat, sind zahlreiche externe Schnittstellen vorhanden. Von den insgesamt acht USB-2.0-Ports sind sechs Anschlüsse nach außen geführt und zwei intern erreichbar. Das standardmäßig implementierte 100-Mbit/s-Ethernet kann bei Bedarf um eine schnellere Gigabit/s-LAN-Schnittstelle ergänzt werden.

Optional ist auch Wireless LAN 802.11b/g realisierbar. An Grafikschnittstellen sind DVI, VGA und intern Dual Channel LVDS vorhanden. Die maximale Auflösung bei 75 Hz Abtastrate beträgt 2048 x 1536 Bildpunkte.

Die Stromversorgung des NanoServers E8-A erfolgtdirekt über den 12-V-Eingang oder über ein externes Netzteil. Im massiven, hochwertigen Industriegehäuse des E8-A findet eine 2,5-Zoll-Festplatte Platz. Das Embedded-System enthält einen temperaturgeregelten Systemlüfter und ist für den Betriebstemperaturbereich 0 bis +50 °C ausgelegt.