Sie sind hier: HomeRubrikenEmbeddedUnternehmen

Foxconn-Tochter: Ennoconn investiert in Kontron Canada

Die Foxconn-Tochter Ennoconn übernimmt einen 49%-Anteil an Kontron Canada (KCI) zu einem Preis von rund 52,5 Mio. Euro, der an die Kontron AG gezahlt wird.

»Wir erlangen durch die Erschließung des Ennoconn/Foxconn-Netzwerks wieder eine starke, dauerhafte Präsenz im APAC-Markt«, erklärt Rolf Schwirz, CEO von Kontron [1]. »Die Finanzspritze verbessert natürlich auch unsere finanzielle Flexibilität. Der Deal bedeutet eine Transformation für Kontron - wir könnten uns keinen besseren wünschen.«

Kontrons Communication-Geschäft sieht sich schon eine Weile stark veränderten Marktbedingungen ausgesetzt, mit einer deutlichen Verschiebung weg von Hardware und hin zu Software-Defined-Networks (SDNs). Aufgrund dieser Verschiebung sind eine sinkende Rentabilität und eine Marktkonsolidierung der Branche zu beobachten.

Die nun angekündigte strategische Partnerschaft mit Ennoconn soll beiden Unternehmen ermöglichen, zukünftig die Hardware- und Software-Anforderungen des SDN-Marktes zu erfüllen. Kontron lässt bereits jetzt über 10% seiner Boards bei Ennoconn produzieren. Mit der neuen Kooperation wird sich die Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Beschaffung, Produktion, globaler Logistik sowie bei Branding, Vertrieb, Marketing und bei der Entwicklung von Vertriebskanälen weiter vertiefen, vor allem mit Blick auf China.