Trace-Support für Cortex-A8

<p>Die Firma Lauterbach unterstützt ab sofort mit ihren Debuggern Trace32-ICD und Trace32-PowerTools den »ARM Cortex-A8«.

Die Firma Lauterbach unterstützt ab sofort mit ihren Debuggern Trace32-ICD und Trace32-PowerTools den »ARM Cortex-A8«. Bei dem A8 handelt es sich um einen superscalaren Prozessor, der mit einer Taktfrequenz von 600 MHz bis zu mehr als 1 GHz betrieben werden kann und dabei nur eine Leistungsaufnahme von weniger als 300 mW hat. Der Prozessor verwendet CoreSight, den neuen ARM-Standard, der erweiterte Debug- und Tracefunktionalität auf Chipebene bietet. Die Lauterbach-Werkzeuge, die über USB oder Ethernet an einen Hostrechner angeschlossen werden können, ermöglichen mit Hilfe der CoreSight-Komponenten eine Reihe zusätzlicher Funktionen. Beim Cortex-A8 ist sowohl das Debuggen und Tracen eines einzelnen Cores als auch das Multicore-Debugging von einem komplexen System-on-Chip möglich. Mit dem »CoreSight Trace Funnel« lassen sich verschiedene Trace-Quellen zusammenfassen, komprimieren und über nur eine Schnittstelle ausgeben. Mit dem Trace32-PowerTrace ist es möglich, über die CoreSight-Komponente ETM den Programmfluss des Cortex-A8 in Echtzeit aufzuzeichnen. Auch werden die erweiterten NEON-Instruktionen und der Zugriff auf die NEON-Register ebenso unterstützt wie der Zugriff auf den Cache und die MMU.

Lauterbach Datentechnik
Internet: ###www.lauterbach.com###, E-Mail: ###info@lauterbach.com###, Telefon: 08104/8943-0, Telefax: 08104/8943-170