Studie von Venture Development: Mini-ITX erfolgreich etabliert

Die Mini-ITX-Boards haben sich nach Ansicht der Marktforscher von Venture Development unerwartet deutlich im Embedded-Markt etabliert.

Der 2002 vorgestellte Formfaktor zielte nach Ansicht der Marktauguren ursprünglich auf Hobbyisten ab, gewann aber sehr schnell Freunde in der Embedded-Welt. Als Ursache macht VDC zum einen die Rückwärtskompatibilität zu ATX-Motherboards aus, was sich besonderes bei Gehäusen und Stromversorgungen zeigt. Zum anderen hätten die Boards eine niedrige Leistungsaufnahme und geringe Abwärme, die einen lüfterlosen Einsatz ermöglicht - dies eröffne neue Einsatzfelder. Besonders erfolgreich ist der Formfaktor bei Geräten wie Geld- und Spielautomaten sowie Industriesteuerungen.