Neuer ConnectCore-Chip Sicherheit-on-Modul

Das ConnectCore-Modul von Digi ist etwas größer als eine Euro Münze.
Das ConnectCore-Modul von Digi ist etwas größer als eine Euro Münze.

Auf der embedded World 2016 präsentiert Digi International ein neues Produkt der ConnectCore-Familie: den ConnectCore 6. Das Modul verwendet das neue Sicherheitsnetzwerk Digi TrustFence und ist für den NXP-Prozessor i.MX6UL entwickelt.

Besonders für Krankenhäuser und Gesundheits-Applikationen ist das System-on-Modul ConnectCore 6 geeignet. Die Bauelemente werden mit Digi SMT plus auf der Moduloberfläche montiert, wodurch die Größe des Chips auf 29 x 29 x 5 mm reduziert werden konnte. Das neu entwickelte Sicherheitsnetzwerk TrustFence ist auf dem Modul bereits eingebettet. So kann jeder Kunde selbst entscheiden, welche der unterschiedlichen Sicherheitskontrollen verwendet werden, um Daten zu schützen und Fremdzugriffe auszuschließen. Das Modul ist für die NXP-Anwendungsprozessoren der Serie i.MX6UL konstruiert und verwendet einen ARM Cortex-A7-Kern, der mit 528 MHZ arbeitet. Es kann in einem Temperaturbereich von -40 bis +85°C betrieben werden und unterstützt Dual-Ethernet, Dual-Band Wi-Fi (802.11a/b/g/n/ac) sowie Bluetooth 4.1.

Digi präsentiert ConnectCore 6 erstmals auf der embedded world 2016. In den Verkauf geht das Modul voraussichtlich Ende Juli.

Digi International auf der embedded world 2016: Halle 5, Stand 449

Zum Thema

Computermodule mit i.MX7: Aus 6 wird 7: Update für den i.MX
Codico GmbH: Distributionsvertrag mit Digi International unterzeichnet
Industrie-PCs: Maßgeschneidert für die Anwendung