Schaltschrankrechner für Datensicherheit

Die Anforderungen des Anlagen- und Maschinenbaus sprengen oftmals den Rahmen der üblichen Box-IPCs. DSM Computer stellt sich der Herausforderung mit seinem Schaltschranksystem »Galaxy G6«.

Mit der neuen »Galaxy«-Familie schließt DSM die Lücke zwischen 19-Zoll-Industrierechnern aus der »Infinity«-Reihe und den Embedded-Systemen der »NanoServer«-Serie. Die Schaltschrank-PCs verfügen über vier freie PCI-Slots oder drei freie PCI-Steckplätze und einen PCI-Express-x1-Slot zur Aufnahme einer breiten Auswahl an langen bzw. kurzen Steckkarten.

Der Systemaufbau ist mit den Abmessungen von 149 mm x 280 mm x 260 mm nicht nur kompakt, sondern auch durch die Laufwerke und Anschlüsse an der Vorderseite leicht zugänglich - dies vereinfacht Betrieb und Wartung.
Um gerade für Industrieanlagen Daten sicher speichern zu können, wurde der »Galaxy G6« mit einem speziellen 3,5-Zoll-Wechselrahmen mit integriertem RAID-Controller und zwei 2,5-Zoll-SATA-Festplattenlaufwerken für den 24/7-Betrieb ausgestattet. Das modular aufgebaute Schaltschranksystem kann dank seiner elektromagnetischen Verträglichkeit auch in rauer Industrieumgebung eingesetzt werden. Er ist zudem gegen Schock und Vibrationen gehärtet.

Für die Rechenleistung sorgt ein Intel-Core-2-Duo-Prozessor (2,16 GHz), unterstützt von bis zu 4 GByte DDR2-RAM. Für die Stromversorgung sorgt ein intern eingebautes 180-W-Netzteil mit 230 V Eingangsspannung oder optional ein 200-W-Netzteil mit +24 V DC-Eingangsspannung.

Durch die ständige Überwachung mit der »DSMP«-Condition-Monitoring-Software kann das Schaltschranksystem auf genau definierte Betriebsparameter hin, wie Prozessortemperatur, Lüfterdrehzahlen und Festplattenzustand, permanent überprüft werden. Mögliche Störungen in der Hard- oder Software sind somit frühzeitig erkennbar und der Techniker kann geeignete Maßnahmen einleiten. Der Vorteil der DSMP-Software zeigt sich besonders in der enormen Kosteneinsparung durch die Vermeidung von Stillstandzeiten in Produktionsanlagen.