SATA-RAID-Subsysteme für Embedded-Anwendungen

Kontron bietet mit seinen neuen SATA-RAID-Subsystemen »KISS-Stor 1« und »KISS-Stor 0/5« eine preisgünstige und effiziente Lösungen für den wachsenden Bedarf an sicherem, schnellem, robustem und RoHS-konformem Speicherplatz.

Beide SATA-RAID-Subsysteme lassen sich einfach und unkompliziert einbauen und verwalten. Einzige Voraussetzung: ein freier SATA-I oder SATA-II-Port. Gegenüber vergleichbaren Lösungen mit speziellen RAID-Karten für das Storage-Management wird folglich Platz und Verkabelungsaufwand gespart und die Steckplätze des Systems für zusätzliche Features frei gehalten.

»KISS-Stor 1« bietet eine maximale Speicherkapazität von bis zu 500 GByte mit zwei gespiegelten (mirrored) SATA-Festplatten und zwei MByte integriertem Buffer für eine optimierte Datenübertragung. Ausgelegt für harte Umgebungsbedingungen soll es überall dort zum Einsatz kommen, wo hohe Datensicherheit gefordert ist.

Im RAID-0-Betrieb offeriert »KISS-Stor 0/5« eine maximale Speicherkapazität von bis zu 1,5 TByte mit drei SATA-Festplatten und eine Datenübertragungsrate von bis zu 150 MByte/s. Die alternative RAID-5-Konfiguration bietet mit drei Festplatten eine entsprechend höhere Datensicherheit. Damit eignet sich »KISS-Stor 0/5« beispielsweise für den Einsatz als hochverfügbarer und robuster File-Server oder im Bereich Image-Processing.