»Rhapsody 7.0« zur Entwicklung von Embedded-Systemen

»Rhapsody 7.0« von Telelogic unterstützt als erste modellbasierte Entwicklungsumgebung die Kombination von code- und modellzentrierter Entwicklung und will so einen neuen Standard für die Entwicklung von Embedded-Systemen setzen.

Rhapsody 7.0 ist die neueste Version der Model-Driven Development-Umgebung (MDD) für Embedded-Systeme und -Software. Als die industrieweit am schnellsten wachsende MDD-Umgebung konzentriert sich Rhapsody 7.0 ganz auf die Produktivität der Entwickler und fördert diese durch verbesserte Unterstützung unterschiedlicher Workflows (Code- und Modell-zentriert). Neu sind die Eclipse-CDT-Integration, neue Features zur Implementierung eines Software-Product-Line-Konzeptes (SPL) für die strategische Wiederverwendung vorhandener Software sowie eine lange Liste Verbesserungen der Anwendbarkeit, die die Einführung von MDD erheblich erleichtern und den Entwicklungsablauf optimieren.

Die neue Version erlaubt einen codezentrierten Workflow und erleichtert die Einführung des MDD-Ansatzes, da ein von Hand erstellter Code automatisch in Modelle umgesetzt werden kann. Diese Modelle lassen sich anschließend für die Analyse und automatische Dokumentation nutzen. Entwickler, die einen modellorientierten Ansatz bevorzugen, können auf einer höheren Abstraktionsebene arbeiten, ihre Entwicklung in grafischer Form analysieren und auswerten, und den Code mit zugehöriger Dokumentation automatisch generieren lassen. Eine Kombination dieser Methoden ist ebenfalls möglich - das macht Rhapsody zum flexibelsten und produktivsten am Markt verfügbaren MDD-Werkzeug.